INTERFLUG gestern und heute

Allgemeine Themen rund um die Luftfahrt, z.B. Historisches, Zukunftsperspektiven, Spekulationen etc - nicht nur auf HAM & XFW bezogen

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4614
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

INTERFLUG gestern und heute

Beitrag von paraglider » 18.10.2020 05:44:26

Beim scannen und aufbereiten älterer Bilddokumente soll es heute mal nicht um einen bestimmten Flugzeugtyp gehen, sondern um eine Airline, die seinerzeit einer gewissen „Treuhand“ auf schamlose Weise zum Opfer fiel: der INTERFLUG
Um die Geschichte in ihrer Gesamtheit zu erzählen, ließen sich gewiss ganze Bücher füllen. Und im Internet gibt es zahlreiche Seiten, die sich einzig diesem Thema widmen. In so fern soll es hier zunächst auch nur um ein paar weitere - „wahllos ausgewählte“ - Bilddokumente gehen, die es allemal wert sind sie in digitalisierter Form zu erhalten.
Wer Interesse daran hat zu erfahren, wie es um den Verbleib der Maschinen bestellt ist, ist herzlich eingeladen das jeweilige Bild aufzurufen um ggf. im Kommentarfeld Weiteres nachzulesen…

Fangen wir einmal an mit der Il-14P DM-SAB, ausgestellt in Cämmerswalde aus dem Jahre 1991…

Bild
DM-SAB at Caemmerswalde
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Ein reproduziertes Postkartenmotiv, dass DM-SAB am selben Ort in den frühen 70’ern zeigt, ist ebenfalls im Portfolio von netAirspace vorhanden (wenngleich die Vegetation da noch etwas zurückhaltender war…) :

Bild
DM-SAB at Caemmerswalde
by Avi-Postcards on netAirspace


Eine weitere Il-14P der Interflug war im Jahre 1976 vor der Eissporthalle in Halle an der Saale (die dortige Eishockeymannschaft spielt übrigens heute in der Oberliga-Nord in der gleichen Klasse wie unsere Hamburg-Crocodiles!!!) ausgestellt:

Bild
DM-SAF at Halle (City)
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Irgendwann wurde sie innerstädtisch „verpflanzt“. Wie eine Aufnahme aus dem Sommer 1990 zeigt…

Bild
DM-SAF at Halle (City)
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace

Über Zerbst gelangte sie schließlich ins „Technikmuseum Hugo Junkers“ zu Dessau, wo sie in zeitgenössischen Lufthansa (Ost) Farben heute ausgestellt ist…

Bild
DM-SAF at Dessau
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Einst der „König im Affenstall“ war die Il-14P DM-SAH: Im Zoo zu Dessau wurde sie von 1971 bis 1986 ausgestellt…

Bild
DM-SAH at Dessau (Zoo)
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Bild
DM-SAH at Dessau (Zoo)
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Den Mauerfall hat sie allerdings leider nicht mehr erlebt: Baunummer 14803020 wurde 1986 an Ort und Stelle verschrottet.

Ein glücklicheres Schicksal ereilte hingegen dem in Dresden produzierten Prototypen der VEB IL-14P mit der Baunummer 14803001: Von 1969 bis 1998 war sie in Langenbernsdorf nahe Zwickau als DDR-SAZ in IFL-Farben ausgestellt…

Bild
DDR-SAZ at Langenbernsdorf (near Zwickau)
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


… inzwischen hat sich ein Autohändler aus dem Vogtland (genauer gesagt aus Reichenbach) ihrer angenommen. Als „Eyecatscher“ ziert sie das Firmengelände in den zeitgenössischen „Prototypfarben“; wieder als DM-ZZB…

Bild
DM-ZZB at Reichenbach (Vogtland)
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Bild
DM-ZZB at Reichenbach (Vogtland)
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Bild
DM-ZZB at Reichenbach (Vogtland)
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Bild
DM-ZZB at Reichenbach (Vogtland)
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Verlassen wir an dieser Stelle das zweifelsohne sehr interessante Kapitel „Interflug Il-14“… und kommen zu einer bis heute erhaltenen Tupolev Tu-134. Namentlich Baunummer 83505/DM-SCB!
Zunächst ein wunderbares sw Bild aus dem Jahre 1976 in SXF (im Hintergrund lässt sich der zukünftige „BER“ nicht einmal erahnen)…

Bild
DM-SCB at Berlin - Schoenefeld
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Auch als reproduziertes Postkartenmotiv liegt uns bei netAirspace DM-SCB vor. Herausgegeben von Interflug bzw. dem „VEB Bild und Heimat, Reichenbach“ (allerdings ohne Benennung des Aufnahmeortes)…

Bild
DM-SCB at UNKNOWN
by Avi-Postcards on netAirspace


Nach dem aktiven Dienst war die TU3 in den „Wendejahren“ (1988 bis 2004) als DDR-SCB in Oschersleben ausgestellt…

Bild
DDR-SCB at Oschersleben
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


… um hungrige Gäste anzulocken…

Bild
DDR-SCB at Oschersleben
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Inzwischen wurde der Klassiker einstiger DDR-Luftfahrt behutsam nach Magdeburg verbracht, um den dortigen „Citty-Airport“ * optisch aufzuwerten…

Bild
DDR-SCB at Magdeburg-City
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


* Weshalb man einen „Provinzflugplatz“ im sachsenanhaltinischen Outback allerdings als „City-Airport“ bezeichnen muss, entzieht sich für wahr jedweder Nachvollziehbarkeit. Aber sei es drum…
… denn nicht jeder Tu-134 der (Ex-) Interflug ist ein so langes Leben beschert. Leider. Hier ein Bild der DDR-SCF, die in „LEJ“ einstweilen der Feuerwehr als Bodentrainer diente und inzwischen dem Hackebeil zum Opfer fiel…

Bild
DDR-SCF at Leipzig/Halle - Schkeuditz
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Kommen wir nun zu DM- bzw. DDR- SCH

Wieder gibt es ein tolles sw Bild aus der aktiven Zeit in SXF. Von vor über 44 Jahren…

Bild
DM-SCH at Berlin - Schoenefeld
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Ein Farbbild dann aus der Zeit, als man „SCH“ als Bodentrainer (ebenfalls in Schönefeld) zu nutzen wusste…

Bild
DDR-SCH at Berlin - Schoenefeld
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Anstatt dem Veteranen per Trennschleifer den Gar aus zu machen, lautete die „final destination“: Eberswalde/Finowfurt. Genauer gesagt: das dortige - zwar etwas chaotische, aber reich bestückte und liebevoll geführte - Luftfahrtmuseum!

Bild
DDR-SCH at Eberswalde Finow
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Wer einmal in „Finow“ war, wird mir vermutlich zustimmen, dass das Ambiente des Museums authentischer nicht sein kann. So wacht beispielsweise immer noch der Genosse Lenin über die ehemalige Luftwaffenbasis der Sowjets (und mithin dem heutigen Bestand an Museumsflugzeugen)…

Bild
Eberswalde Finow
on netAirspace


Doch zurück zur „SCH“: bei meinem Besuch in Finow im Sommer 2014 präsentierte sich der heckgetriebene Zweistrahler nicht unbedingt im allerbesten Zustand. Dafür aber als Unikat: auf der Backbordseite trug er im vorderen Bereich zeitgenössische LOT-Bemalung, während die hintere Sektion „original Interflug“ war. Der Grund: Jahre zuvor, diente „SCH“ als Filmkulisse. Es ging in dem Streifen um die reale „Flugzeugentführung“ einer LOT Tu-134 auf dem Flug von Danzig nach Schönefeld (damals DDR) , in der der Ost-Berliner Kellner Tiede eine Landung in Tempelhof (damals West-Berlin) erzwang, um so auf dramatische Weise der „DDR“ zu entfliehen.
Wer sich für diese Geschichte interessiert, solle einfach mal googeln. Hier nur mehr ein paar Bilder der „falschen“ LOT aus Finow…

Bild
DDR-SCH at Eberswalde Finow
by Sven Grimpe on netAirspace


Bild
DDR-SCH at Eberswalde Finow
by Sven Grimpe on netAirspace


Bild
DDR-SCH at Eberswalde Finow
by Sven Grimpe on netAirspace


Inzwischen ist „SCH“ übrigens beiderseits wieder "komplett Interflug", wie der Kollege @spotteralex um die Jahreswende 2018/19 zu berichten wusste…

Bild
DDR-SCH at Eberswalde Finow
by spotteralex on netAirspace


Eine weitere Interflug Tu-134 zeigt dieses Bild aus dem Jahre 1976 (beim taxen in Schönefeld)…

Bild
DM-SCZ at Berlin - Schoenefeld
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Nach dem aktiven Dienst landete sie zunächst in Bernsdorf (ebenfalls unweit Zwickau und nicht zu verwechseln mit Langenbernsdorf) und drohte dort im Kreise lauernder Gartenzwerge ein jähes Ende zu finden…

Bild
DDR-SCZ at Bernsdorf (near Zwickau)
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


… inzwischen hat man sie aber in den „Luftfahrt-Technik-Museumspark“ Merseburg verbracht…

Bild
DDR-SCZ at Merseburg
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Ein aktuelleres Bild aus dem Jahre 2018 vom Kollegen Severin H. lässt allerdings die Frage offen, ob es „SCZ“ nicht vielleicht in Bernsdorf doch besser ergangen wäre?!?

Bild
DDR-SCZ at Merseburg
by Severin Hackenberger on netAirspace


Da muss jedenfalls mal ganz dringend jemand mit Schrubber und Seife bei!!! Oder besser noch mit’m Kärcher…

Ebenfalls in Merseburg verweilt eine ex IFL Il-62; namentlich DM-SEC (cn 10903)…

Bild
DM-SEC at Merseburg
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Die inzwischen in Downtown Leipzsch als Restaurant fungierende Il-62 DDR-SEF landete/stand am Ende ihres aktiven Dienstes für längere Zeit in LEJ. Zur Freude aller, ist sie der Flex entkommen!!!

Bild
DDR-SEF at Leipzig/Halle - Schkeuditz
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Zurück ins Jahr 1976… Ein weiteres mal Schönefeld im Hochsommer: eine Il-18V (DM-STB) wird zum Abflug vorbereitet…

Bild
DM-STB at Berlin - Schoenefeld
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Viele Jahre zuvor durfte die Il-18 als Fotomodel fungieren. Interflug brachte daraufhin eine Postkarte heraus, die wir hier als Reproduktion zeigen können:

Bild
DM-STB at International Airspace
by Avi-Postcards on netAirspace


Ziemlich exakt genau 9 Jahre vor der obigen Aufnahme in SXF (nämlich im Juni 1967) wurde die als Original vorliegende Postkarte in Karl-Marx-Stadt in einem Postamt abgestempelt.

DM-STB wurde für kurze Zeit zur DDR-STB…

Bild
DDR-STB at Berlin - Schoenefeld
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


… und dann - zunächst - nach Diepensee (Aeropark Brandenburg) verbracht. Hier hat unser D-OTTI sie 1996 aufgenommen…

Bild
DDR-STB at Aeropark Brandenburg - Diepensee (closed)
by D-OTTI on netAirspace


Inzwischen weilt der Vierprop (noch) in Leipzig-City stolz auf einem Dach. Aber es schaut nicht gut aus für den Veteranen, denn das Gebäude soll abgerissen werden und da besteht leicht die Gefahr, dass der Metallanteil der Dachverzierung schnell auch auf dem örtlichen Recyclinghof landet… Hoffen wir das Beste!

Last not least soll es in diesem kleinen Ausflug in Sachen Interflug um eine weitere Il-18 gehen. Hier DM-STD zu ihrer Blütezeit in (Ost-) Berlin-Schönefeld…

Bild
DM-STD at Berlin - Schoenefeld
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Rund 15 Jahre später mit roter Nase (den „Rednoseday“ kannte man da - glaube ich jedenfalls - noch lange nicht…) am selben Airport; allerdings als DDR-STD:

Bild
DDR-STD at Berlin - Schoenefeld
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Runde drei Monate später fehlte(n) nicht nur die rote Nase, sondern auch die Flügel. Die gute alte „STD“ wurde auf dem Landweg (zunächst mit einem längeren Stopp in Harbke bei Helmstedt) ins niederländische Teuge verbracht, wo sie fortan für Übernachtungen der besonderen Art (hotelsuites.nl) zur Verfügung steht.

Bild
DDR-STD at Berlin - Schoenefeld
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace


Soweit der kleine (und wirklich nur bruchstückhafte) Ausflug in die Vergangenheit Ost-Deutscher Luftfahrtgeschichte. Vielen Dank an alle, die uns via netAirspace - entsprechendem Bildmaterial zur Verfügung stellen. Und vor allem vielen Dank an Ulf, der als „Luftfahrt-Journal“ Redakteur nicht nur über Jahrzehnte die Rubrik „Luftfahrt aktuell“ betreut, sondern auch zu historischen Themen stets sauber recherchiert und hier einmal mehr sein Bildarchiv geöffnet hat!

Sollte Interesse bestehen, können wir in diesem Thread das Thema „Interflug (gestern und heute)“ ja vielleicht noch etwas weiter behandeln. Da gibt es sicherlich noch viel zu berichten. Und Bilder so wie so. Ich denke da nur mal an die Agrar-Fliegerei. Oder auch an Klassiker wie „Lady Agnes“ in Stölln…

Bild
DDR-SEG at Stolln-Rhinow
on netAirspace


… bestmöglich verewigt von Lars:

Bild
DDR-SEG at Stolln-Rhinow
by Lars Hentschel on netAirspace


Denn mal los!
Bild

... und wegen Corona: selbst die Erotik-Messe wurde abgeblasen!

Boeing727100
Beiträge: 599
Registriert: 02.11.2019 20:57:19
Lieblings-Spot: Palma

Re: INTERFLUG gestern und heute

Beitrag von Boeing727100 » 18.10.2020 10:17:57

Wunderbarer Bericht Sven👍Chapeau😜

Benutzeravatar
A345
Beiträge: 7779
Registriert: 18.10.2007 01:01:29
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Winterhude

Re: INTERFLUG gestern und heute

Beitrag von A345 » 18.10.2020 11:06:07

Große Klasse Sven und ja, immer her mit Interflug und Artverwandtem! :top:
Bild

Preaver
Beiträge: 228
Registriert: 16.09.2012 21:50:56
Lieblings-Spot: XFW
Kontaktdaten:

Re: INTERFLUG gestern und heute

Beitrag von Preaver » 18.10.2020 11:35:57

Klasse Bericht, vielen Dank Sven!

Und gerne weiter machen, ja :)
Gruß
Jan

Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4614
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

Re: INTERFLUG gestern und heute

Beitrag von paraglider » 19.10.2020 01:49:34

Danke für die Blumen! :D

Ein paar Korrekturen bzw. Ergänzungen zu den Bildern hätte ich da noch...

DM-SAB steht immer noch in Cämmerswalde. Hinzugesellt haben sich dort eine Mig und ein Mil Mi Hubschrauber in AFL-Farben. Wie die aktuelle Situation in Sachen Fotografieren ausschaut, müsste einmal erkundet werden.

DM-SAF in Halle: Beide Aufnahmen entstanden vor der Eissporthalle (nur von verschiedenen Seiten). Innerhalb der Stadt wurde sie nicht umgestellt.

DDR-SCB in Oschersleben: Es besteht die begründete Vermutung, dass die Tu-134 bereits vor 1988 dorthin kam. Jedenfalls hatte sie im November 1985 eine sehr harte Landung in SXF und wurde daraufhin ausgemustert.

DM-SCZ in Schönefeld hängt natürlich am Stangenschlepper und ist nicht am "taxen" :wink:

DM-STD: der "längere Stopp" in Harbke bei Helmstedt dauerte übrigens mehrere Jahre. Sie diente dort als Restaurant.


Und ein Bild der "STD" aus den Niederlanden (noch in IFL-Farben) liegt natürlich auch vor...


Bild
DDR-STD at Teuge - Deventer
by Luftfahrt Journal Archiv on netAirspace
Bild

... und wegen Corona: selbst die Erotik-Messe wurde abgeblasen!

Benutzeravatar
ulmi76
Beiträge: 495
Registriert: 30.05.2011 14:52:10
Lieblings-Spot: Polderbaan
Wohnort: Norderstedt

Re: INTERFLUG gestern und heute

Beitrag von ulmi76 » 20.10.2020 12:02:25

paraglider hat geschrieben:
19.10.2020 01:49:34

DM-SAF in Halle: Beide Aufnahmen entstanden vor der Eissporthalle (nur von verschiedenen Seiten). Innerhalb der Stadt wurde sie nicht umgestellt.
Der Standort vor der Eissporthalle war eine kleine Reminiszenz an den ehemaligen Flugplatz Halle-Nietleben, der sich in unmittelbarer Nähe des heutigen Rennbahnkreuzes befunden hatte und im Jahr 1968 wegen des Baus von Halle-Neustadt geschlossen worden war.

Kleine Story dazu:
Ich erinnere mich daß ich da mal ein Eis drin gegessen habe und mich unsere Nachbarin sprachlos gemacht hat als sich mich gefragt hat was das denn für ein Flugzeug ist und die Maschine als "zweimotorigen Tiefdecker mit spatenförmigen Leitwerk" ansprach um mir dann zu erklären, daß sie das als Blitzmädel gelernt hat. Ich sah wohl etwas erstaunt aus :D
Gruß Silvio

Und die See wird allen neue Hoffnung bringen, so wie der Schlaf die Träume bringt daheim.
Ch Columbus

Benutzeravatar
A345
Beiträge: 7779
Registriert: 18.10.2007 01:01:29
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Winterhude

Re: INTERFLUG gestern und heute

Beitrag von A345 » 20.10.2020 12:08:04

Schöne Geschichte. Das Spotten hatte zu Ihrer Zeit einen etwas anderen Hintergrund... :?
Bild

Antworten