Warschau - Stadt der Kontraste

Themen, auch solche die nicht die Luftfahrt betreffen, haben hier Platz! Testet hier die Funktionen des Boards, schreibe einfach was Dich gerade beschäftigt etc!

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
alex z
Beiträge: 288
Registriert: 09.02.2014 18:46:21
Lieblings-Spot: EDDH

Warschau - Stadt der Kontraste

Beitrag von alex z » 14.10.2020 13:10:35

"Eventuell folgen einige Bilder im "alles andere" Thread"

Das war vor über einem Jahr. Jetzt bin ich soweit und alles ist fertig bearbeitet.

Als ich mich letztes Jahr gen Warschau aufmachte, ahnte ich schon, dass es eine kontrastreiche Stadt sein wird. Dennoch bin ich zum Teil auch mit einem falschen Bild im Kopf hingeflogen und wurde am Ende positiv überrascht.

Seit meiner Geburt verbrachte ich viele Wochen in Polen, da praktisch meine gesamte Familie dort wohnte. Die eine Hälfte im "Ruhrgebiet Polens", genauer gesagt in Beuthen, eine nahezu reine Bergbau-Familie mit deutschen Wurzeln, die andere Hälfte in der tiefsten Provinz, auf einem Dorf, wo man Plastikflaschen noch zum Heizen benutzt und meine Oma die Lebensgeschichten aller Bewohner kennt.

Als Kind war mir das egal. Ich konnte Straßenbahn fahren, Opa nahm einen mit dem Traktor mit, die Onkel schraubten an alten Fernsehern rum und es gab massig gutes Essen. Müsste ich die Orte jetzt beschreiben, wären die Begriffe: grau, trist, depressiv, verschmutzt, konservativ.

Und schon damals fiel mir eine gewisse Kluft zwischen "ärmer" und "reicher" auf.

2019 waren die regelmäßigen Besuche schon mehrere Jahre entfernt und bis dahin hat sich was getan. Außerdem ging es in die Hauptstadt - wahrscheinlich die offenste, modernste und progressivste Stadt Polens.


Für unsere Verhältnisse kann man recht kostengünstig in Polen unterkommen. Auch eine Unterkunft direkt in der Innenstadt ist kein Problem. Per Bahn ging es vom Flughafen in die Innenstadt und von dort erstmal in einen schäbigen Plattenbau, wo wir unsere Schlüssel abholten.

Die eigentliche Unterkunft lag ein Haus gegenüber. Modern, neu und sauber. Don´t judge a book by its cover.

Vom Balkon hatte man solch eine fantastische Aussicht.

Hier ahnt man schon die Plattenbauten:

Bild

Etwas weiter links sah es so aus:

Bild

Am nächsten Tag wurd der Unterschied deutlicher:

Bild

Im darauf folgendem Besuch der Altstadt machte ich keine Fotos. Die recht tragische Geschichte der Stadt und vor allem die der Bewohner lässt sich nur erahnen. Leider reichte die Zeit für einen Museumsbesuch nicht, steht nächstes mal aber definitiv auf der Agenda.

Es war ungewöhnlich so viele Touristen zu sehen, war ich das absolut gar nicht gewohnt.

Abends ging es zum Kulturpalast "Palac Kultury", ehemals auch "Stalinpalast" genannt. Es ist das höchste Gebäude Polens:

Bild

Bild

Bild

Bild

Wieder etwas moderneres:

Bild

Paar Gehminuten weiter sehen die Häuser allerdings schon wieder so aus:

Bild

Dass es den ein oder anderen Wolkenkratzer gab, wusste ich. Doch dass es so viele wären und dann auch noch so hübsche, hätte ich nicht gedacht :shock:

Bild

Bild

Bild

Bild

Was darf in Polen nicht fehlen? Der Maluch!

Jeder aus meiner Familie hatte so einen, jeder ist damit mindestens 1x zum Meer gedackelt und beim letzten den mein Opa hatte, war die Zulassung teurer als das Auto selbst. Meine Oma nennt es trotzdem BMW... Bardzo Mały Wóz - sehr kleines Auto :mrgreen:

Bild

Warschaus Stadion, extra errichtet für die EM 2012:

Bild

Die Polizei setzt auf Kia:

Bild

Da irgendein Event veranstaltet wurde, kamen viele auf Inlinern vorbei. Apropos Mobilität: Die verhassten E-Roller, die in Deutschland erst später auf den Markt kamen, waren dort schon längst etabliert.

Bild

Müsste ich die Stadt in einem oder zwei Bildern beschreiben, wären die beiden mein Favorit:

Bild

Bild


Fazit: Ich habe die Stadt falsch verurteilt. Kontrastreich, ja. Aber nicht so konservativ, wie ich es die Jahre zuvor in der Provinz erlebt habe.

Ich kann nur jedem empfehlen sich selber ein Bild zu machen. Es ist günstig, überall gibt es gutes und leckeres Essen, man kann viel lernen und Geschichte erleben. Mir haben die drei Tage dort viel Spaß gebracht und ich bin schon etwas stolz, dass sich Teile des Landes so gemausert haben.

Auf jeden Fall macht es Bock auf mehr und ich freue mich in Zukunft noch häufiger der "Heimat" einen Besuch abzustatten :)

Vielen Dank fürs Anschauen!
Meine Bilder:
Bild
Bild

Boeing727100
Beiträge: 599
Registriert: 02.11.2019 20:57:19
Lieblings-Spot: Palma

Re: Warschau - Stadt der Kontraste

Beitrag von Boeing727100 » 14.10.2020 19:29:52

Tolle Aufnahmen, gefällt👍Bin auch öfter in Warschau und Krakau unterwegs...

Benutzeravatar
alex z
Beiträge: 288
Registriert: 09.02.2014 18:46:21
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Warschau - Stadt der Kontraste

Beitrag von alex z » 16.10.2020 12:04:31

Vielen Dank :top:

Ja, Krakau ist auch sehr hübsch. Von meiner Oma bloß eine Stunde mit dem Auto entfernt, doch bislang war ich erst einmal kurz dort.
Wenn man dann schon aber in der Nähe ist, empfehle ich die Salzmine Wieliczka. Sehr beeindruckend dort!
Meine Bilder:
Bild
Bild

Antworten